Anwendung

Das Sanierungssystem kann praktisch in Gewässern jeder Größenordnung verlegt werden. Lediglich eine Anpassung in Bezug auf die benötigte Druckluft muss erfolgen, d.h. je nach Größe des Gewässers erfolgt die Bereitstellung der Druckluft durch ein oder mehrere Membrankompressoren oder Schraubenkompressoren.

biologische Sanierung von Gewässern jeder Größe und NutzungDer Einsatz erfolgt hauptsächlich in stark verschlammten Teichen die zur Fischzucht oder als Angelgewässer dienen.

Des Weiteren können kleinere Sanierungsanlagen in Garten- und Badeteichen eingesetzt werden sowie in Zierfisch- und Ententeichen, z.B. in Tierparks.

In Zierfischteichen erreicht man durch den Einbau des Systems nicht nur die Beschleunigung des biologischen Schlammabbaus, sondern auch die notwendige Erhöhung des Sauerstoffgehaltes im Wasser, welcher sich optimal auf das Wohlbefinden der Fische auswirkt.

biologische Sanierung von Gewässern jeder Größe und NutzungTeiche für Wassergeflügel werden sehr stark von den Ausscheidungen der Tiere belastet. Wenn bei stark besetzten Anlagen nicht ein ständiger Wasseraustausch vollzogen wird, kann es zum Auftreten verschiedener Krankheiten kommen, z.B. Botulismus. Die Erreger dieser Krankheit bilden sich hauptsächlich in warmen, sauerstoffarmen, stark mit Ausscheidungen belasteten Wasser.

Auch in diesem Fall kann durch den Einbau einer Anlage Abhilfe geschaffen werden. Der sauerstoffzerende Faulschlamm wird abgebaut, bei gleichzeitiger optimaler Anreicherung des Wassers mit Sauerstoff.

Speziell für kleinere Gewässer haben wir eine Anlage zusammengestellt, die sich durch einfachen Einbau und Wartung auszeichnet. Diese Anlage arbeitet mit einem kleinen ölfreien Kompressor und dem dazugehörigen Druckschläuchen optimal in Teichen bis ca. 1.500 qm. Die Energiekosten liegen monatlich bei ca. 15 Euro.